Kikok Roadkill Chicken bzw. Spatchcock Chicken

Roadkill Chicken bzw. Spatchcock Chicken

Das Roadkill Chicken oder auch Spatchcock Chicken ist sicherlich eines der beliebtesten Chicken Gerichte in der BBQ-Szene. Die Gründe hierfür sind sehr einfach. Erstens schaut das Roadkill Chicken einfach sensationell cool aus (wie der Name schon vermuten lässt wie ein überfahrenes Huhn), ist einfach zuzubereiten, schön saftig und vor allem schmeckt es mega gut.

Viel Spaß beim Nachgrillen!

Roadkill Chicken bzw. Spatchcock Chicken

Rezept drucken Pin Recipe
KeywordChicken / Duck
Portionen3 Portionen

Zutaten

  • 1 Kikok Hähnchen
  • Olivenöl
  • Spicy Chicken Rub Das Rezept zum Rub habe ich unten verlinkt.

Anleitungen

  • Das Kikok Hähnchen säubern.
  • Als nächsten Schritt habe ich das Rückrad entfernt. Hierzu das Kikok mit der Brust nach unten auf das Arbeitsbrett legen und mit einer Geflügelschere möglichst nah links und rechts am Rückrad entlang schneiden.
  • Jetzt das Hähnchen umdrehen und platt drücken. Hierzu mit Kraft auf das Brustbein drücken bis es knackt.
  • Die Flügel und Schenkel schön nach innen klappen. Jetzt hat das Kikok schon mal die gewollte Optik.
  • Das Hähnchen habe ich von beiden Seiten mit etwas Olivenöl eingerieben und mit dem Spicy Chicken Rub gewürzt. Das Olivenöl hilft, dass der Rub besser an der Haut haften bleibt.
  • Den Grill auf 160 - 170 Grad indirekte Hitze vorbereiten. Das Roadkill Chicken braucht ungefähr 90 Minuten bis es eine Kerntemperatur von ca. 80 Grad erreicht hat. Die Kerntemperatur an der Brust messen, da hier das Fleisch am dicksten ist.
  • Nach einer Stunde kann man es auf die Rosterhöhung des Monolith legen. Somit ist es näher am Keramikdeckel und bekommt so mehr Oberhitze ab und die Haut wird noch knackiger
  • Ich hatte als Beilage selbst gemachte Rosmarinkartoffeln. Diese haben super zum Roadkill Chicken gepasst. Man kann natürlich auch alle möglichen Pommes-Varianten oder Wedges dazu essen.